create a web page


BLOG

Information rund um LEBE DEIN AENDERN

Praktikant*in für das Artfestival Worpswede gesucht

Für unser LEBE DEIN AENDERN Artfestival Worpswede suchen wir mehrere Praktikant*innen, die uns bei der Realisierung unterstützen.

Zu Deinen Aufgaben gehören beispielsweise die Projektunterstützung, Überwachung von Ticketkäufen, Kommunikation mit unseren Besucher*innen, Betreuung von Teilnehmer*innen des Artfestivals, Auf- und Abbau der Ausstellung, Einwerben von Sachmitteln, Gewinnung von neuen Förder*innen und Freund*innen des Vereins – eben alles, was zur Organisation und Durchführung eines Festivals aber auch unseren Filmabenden, Künstler*innengesprächen, Konzerten etc. dazu gehört.

Deine Aufgaben werden nach Deinen Fähigkeiten, Stärken, Wünschen und Möglichkeiten entsprechend gefunden. Es soll allen Spaß und Freunde machen!

Einfach bei Volker und Marie melden: vs@kw-randlage.de, Fon 04792 9878-350

Darf das Leben ein Festmahl sein?

Buchprojekt als Vorfelduntersuchung im Rahmen
von LEBE DEIN AENDERN

Juni 2019. Bereits lange im Vorfeld des Randlage Artfestival Worpswede LEBE DEIN AENDERN wurden vielfältige Gespräche mit Akteuren unter anderem aus Kunst, Kultur und Musik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung geführt. Die Essenzen dieser Gespräche, bei denen es sowohl um viele wichtige persönliche, politische, künstlerische, kulturelle, gesellschaftliche als auch philosophische Themen ging, wurden auf ebenso unterschiedliche Arten bearbeitet. Bei allen Gesprächen ging es schnell um die uns alle angehenden und wichtigen Fragen: Wie wird das Leben und Wohnen in Zukunft aussehen?

Wie schaffen wir es, bezahlbares Wohnen gesellschaftlich zu realisieren? Welche Veränderung der Arbeit insbesondere in Hinblick auf die digitale Transformation stehen uns noch bevor? Wie gehen wir mit den Klimaveränderungen um? Wie kann sich der Ort Worpswede auch künftige als Künstlerdorf behaupten und was muss bereits jetzt dafür getan werden? Oder wir redeten über Politikverdrossenheit versus "Fridays for Future".

Zahlreiche Lösungen, Ideen, Positionen, Aufgaben und Antworten wurden zu all diesen Themen vorgeschlagen oder gefunden. Wir formulierten anschließend aus allen Antworten wieder Fragen, um diese nun völlig unsortiert weiterzugeben. Rund 300 dieser Fragen sind im Laufe der Zeit zusammengekommen und werden derzeit für ein Buch gestaltet, welches zu Beginn des Artfestivals LEBE DEIN AENDERN unter dem Titel "DARF DAS LEBEN EIN FESTMAHL SEIN - Unsortierte Fragen" im Wohlfein Verlag erscheinen wir

Gabriele Hasler – Artist in Residence im KW/RANDLAGE

Erforschung der Akustiken verschiedener Worpsweder Kunstorte für das Projekt "7 TAEGLICHKEITEN" als Vorbereitung für das Konzert SEVEN SILENCES im Hoetger Ensemble der Großen Kunstschau

Mai 2019. Zwei Wochen lang war die Komponisten und Klangkünstlerin, deren Instrumente die eigene Stimme als auch Soundscapes sind, zu Gast im KW/RANDLAGE. Sie erforschte mit einem Aufnahmegerät die Stillen und Akustiken in der Rotunde der Großen Kunstschau, im Barkenhoff, in der Kunsthalle, im Haus im Schluh, in der Käseglocke, in der Galerie Altes Rathaus und natürlich im KW/RANDLAGE. Bereits während ihres Aufenthalts wurden die einzelnen Aufnahmen zu Soundscapes, die später Teil eines Konzertes werden: Gabriele Hasler hat sich hierfür die Trompeterin Birgit Ulher, die auf ihre sehr eigene Weise permanent zum Thema Stille, Geräusch und Klang forscht, eingeladen. 

Du möchtest über alles, was wir im KW/RANDLAGE veranstalten informiert sein?
Und über Aktuelles rund um das LEBE DEIN AENDERN Randlage Artfestival Worpswede?

Dann abonniere einfach unseren Randlage Rundbrief

HIER KLICKEN