site creation software


PIOTR RAMBOWSKI

Malerei, Bremen

Piotr Rambowski

Piotr Rambowski, geboren 1980 in Tychy/Polen, studierte von 2002-2009 bei David Bade, Karin Kneffel und Markus Willeke Freie Kunst an der HFK Bremen. Meisterschülerjahr bei Karin Kneffel. Diverse Einzel- und Gruppenausstellungen, Preise und Stpendien. 



ONLY



Ein Haus steht mitten in einer orange-roten Landschaft, es könnte der heißeste Tag des Sommers sein. Das graue Gebäude steht in der glühenden Hitze, nur geschützt durch ein Dach, welches durch eine blaue Markise verlängert wurde, und scheinbar dicke Mauern. Ein kleiner Garten stößt an das Gebäude, von einem absurd erscheinenden Gartenzaun begrenzt in einer öden und weitläufigen Umgebung. Dort blühen Sonnenblumen und eine kleine Wassertonne könnte Wasser sammeln, wenn es denn regnen sollte. Auf dem Haus steht in großen Lettern „ONLY“ geschrieben, darunter ein gemaltes Herz. Nur ein Herz? Das statische Haus, welches aus kaltem Beton bestehen mag, mit nur einem kleinen Seitenfenster und einer winzigen Tür, zeugt von Abgeschiedenheit, von Einsamkeit, Isolation. Hat sich der.die Bewohner*in ganz der Liebe verschrieben? Unten links auf der Wand finden wir etwas kleiner das Wort „Hurensohn“. Die Fassade bröckelt. Was mag geschehen sein?


PIOTR RAMBOWSKI

geb. 1970 in Braunschweig

2004 Meisterschüler bei Prof. Dörte Eißfeldt und Prof. John M. Armleder

2003 Diplom

1996-2003 Studium der freien Kunst an der HBK Braunschweig bei Prof. Dörte Eißfeldt und Prof. John M. Armleder

1993-1995 Studium der Philosophie an der Universität Hamburg.


Ausstellungen

(G) Gruppenausstellung, (E) Einzelausstellung, (K) Katalog

2018

-InSitu, KUNSTVEREIN DIE H_LLE, Braunschweig (G) 

2014

-Kunst findet Sta(d)t, Kunst im öffentlichen Raum, Schöningen (G)

2013

-Salon Salder, Salzgitter (G) (K)

2010

-Leinen los!, Kunstverein Hannover, Hannover (G) (K)

-limites, Teatro Da Trindadet, Lissabon, Lisboa (E)

2009

-13 PARADISO (cantico) / Paradies – der dreizehnte Gesang, Lo Spirito 

del Lago, Isola Bella, Spazio Luparia, Stresa, Italien (G) ( K) 

2008 

-Clinch / Cross / Cut - Team 404 & John M. Armleder, New Jersey, Basel (G)

2006 

-Lovely Shanghai Music, Team 404 & John M. Armleder, 2F, Shanghai 

Zendai Museum of Modern Art, Art Bank Space, Shanghai (G)

-Free Meal Suppenküche Breda, Videogalerie ELG, Breda, NL (E) 

2005

-eher parallel als chronologisch, galerie weisser elefant, Berlin (G)

2004

-Home Alone, Team 404 und John M. Armleder, Stiftung Starke Berlin (G)

-Yellow Pages et autres projets du team 404, Ausstellung und Buch (G) (K) 

Cabinet des estampes Geneve au Musee d´art moderne et 

contemporain (Mamco) Geneve

2003

-Never mind your step, Kunsthalle Palazzo, Liestal/Basel (G)

-404 Yellow Pages, Turmgalerie, Helmstedt (G) (K)

2002

-Exlibris, Hinterconti, Hamburg

-You Won`t Know WHEN, You Won`t Know WHERE, You Won`t Know WHO And You Won`t Know WHY, Dukwon Gallery Seoul (G)

-1004 – Frozen Microwave Music, Gasthof Städelschule Frankfurt/Main (G)

2001 

-Messestand auf der Art Frankfurt / Kunsthochschule und Geld

2000 

-Nach Cindy, Ausstellung der Klasse Eißfeldt im Mönchehaus Museum für Moderne Kunst, Goslar (G)

1999 

Gesundheit, Gruppenausstellungen im Kunsthaus Essen und der HBK Braunschweig mit Studenten der Fachhochschule Dortmund und der Gesamthochschule Essen (G)

2000-2003 

-Freies Seminar Kunsthochschule und Geld an der Hbk Braunschweig (K) 

(Abschlusspublikation Money Makes 2003)

Zurück zum Randlage Artfestival Worpswede

LEBE DEIN AENDERN


© Copyright 2019 KW/RANDLAGE