LEBE DEIN
AENDERN

21.09. - 20.10.2019
Galerie Altes Rathaus

Eine experimentelle Ausstellung mit lebendigem Rahmenprogramm // Unter dem Leitgedanken LEBE DEIN AENDERN werden unterschiedliche Themen behandelt, welche Veränderungen im Jetzt und Heute betreffen. Filme, Vorträge, Workshops, Kulinarisches, Performances und Konzerte sowie einige Abendgespräche u.a. mit Akteuren aus Kunst & Wissenschaft, begleiten die Präsentation von unterschiedlichen Positionen aktueller Kunstproduktion von rund zwanzig Künstler*innen in einer ungewöhnlichen Ausstellungsarchitektur in der Galerie Altes Rathaus und an weiteren Orten.
Weitere Infos demnächst ...

free html5 templates

POSITIONEN
AKTUELLER KUNSTPRODUKTION 

von zwanzig Künstler*innen

K O N Z E R T

HOERICHT WORPSWEDE

SEVEN SILENCES 

Gabriele Hasler, 
Stimme, Soundscapes

Birgit Ulher, Trompete

Samstag, 

12. Oktober 2019, 19:30 Uhr

HOERICHT WORPSWEDE
SEVEN SILENCES 

Gabriele Hasler,
Stimme, Soundscapes
Birgit Ulher, Trompete

Samstag,
12. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Große Kunstschau

Die im Mai 2019 während eines Arbeitsaufenthaltes im KW/RANDLAGE aufgenommenen Akustiken und „Stillen“ von sieben Worpsweder Kunstorten hat die Komponistin und Klangkünstlerin Gabriele Hasler bearbeitet und zu einer Soundscape zusammengeschnitten. Als Gast lädt sie die Hamburger Trompeterin Birgit Uhler ein, die auf ihre sehr eigene Weise schon zum Thema Stille, Geräusch und Klang forscht. Die beiden Musikerinnen werden in den Räumlichkeiten des Hoetger-Ensembles der Großen Kunstschau zu den Klängen der Soundscape in einen Dialog treten.

:: kurzkonzept

Die Präsentation und Erlebbarmachung von Positionen aktueller Kunstproduktion von Künstler*innen verschiedenster Disziplinen sowie das Anstoßen von gesellschaftsrelevanten Debatten soll mit einem ungewöhnlichen Ausstellungskonzept im Rahmen des Artfestival Worpswede umgesetzt werden.

Unter dem Leitgedanken LEBE DEIN AENDERN konzipieren die Kuratoren der Ausstellung gemeinsam mit Künstler*innen, Wissensträger*innen und anderen denkenden und handelnden Menschen Projekte, Werke und Ideen.

Zentraler Ausstellungsraum ist die Galerie Altes Rathaus im Dorfkern Worpswedes. Den Besucher*innen werden mit einer unkonventionellen Präsentationsform konfrontiert. Es gibt einen „Dorfplatz“ der Herkunfts-, Generations- und Interessenübergreifenden Begegnung. Hier finden die meisten Veranstaltungen statt, so zum Beispiel die Abendgespräche mit jeweils einem Talk-Gast und anschließender gemeinschaftlciher Diskussion.

Kunst wird in ihrer Vielfalt raumgreifend vorgefunden und provoziert bei den Besucher*innen teilweise bewusst Reizüberflutungen.

Tägliche Präsentationen werden Lust auf das einzelne Bild machen: Werke werden in den Mittelpunkt gestellt und geben Zeit zu Betrachtung und Austausch untereinander. Ein ungezwungener offener Diskurs soll entstehen.

In verschiedenen Veranstaltungen wie den Abedgesprächen und Vorträgen geht es um grenzübergreifenden Wissenstransfer und Impulsvorträge, um Kommunikation, Kooperation und Teilhabe, um Ideen und Formate.

Zum weiteren Rahmenprogramm gehören Filmschauen, Workshops als auch Kulinarik.

DARF
DAS LEBEN
EIN FESTMAHL SEIN?

UNSORTIERTE FRAGEN
Ein Buchprojekt

WELCHE MOEGLICHKEITEN BIETEN SICH UNS, EIN URTEIL UEBER PROBLEME DES OEFFENTLICHEN LEBENS ABZUGEBEN?

IST DER SCHUTZ KULTURELLEN ERBES EIN GRUNDLEGENDES MENSCHENRECHT?

SIND DIE ANDEREN UND DEREN ANDERSSEIN EINE GEFAHR FUER UNS ANDERE?

SIND
TRENDS
DER
NAEHRBODEN
UNSERER
ARBEIT? 

KOENNEN
VERSCHIEDENE LEBENSWEISEN
UND UEBERZEUGUNGEN AKZEPTIERT
WERDEN? 

BESTEHT UNSERE GESELLSCHAFT AUS EINER GEMEINSCHAFT VON GEMEINSCHAFTEN?

IST
WELTSICHT
VON
ERFAHRUNG
GEPRAEGT? 

IST QUOTE EIN VORTEIL ODER EINE BEHINDERUNG?

FUEHREN KULTURELLE KAEMPFE UNWEIGERLICH ZUR FRAGMENTIERUNG DER GESELLSCHAFTEN?

IN WELCHER GESELLSCHAFT
WILL ICH LEBEN? 

IST VIELFALT
POSITIV,
WEIL SIE UNUEBERSICHTLICH
IST?

BRINGT
VERSTAENDNIS
MEIN LEBEN IN
GEFAHR?

GIBT ES EINE
KARRIERE
NACH
UNTEN? 

WARUM NERVT
EINIGE DIE
VERAENDERUNG
DER SPRACHE? 

WIEVIEL
GEWALT
STECKT
IN WELCHEN
WORTEN?

KANN AN EINER UNIVERSELLEN KULTUR JEDE*R UNTER GLEICHEN BEDINGUNGEN TEILHABEN? 

SOLLTE POLITIK SICH AN DEN MUTMASSLICHEN BEDUERFNISSEN VERSCHIEDENER GEMEINSCHAFTEN ORIENTIEREN?

IST DIE ANTWORT IN DER FRAGE SCHON ENTHALTEN?

Gefördert von

public united
KW/RANDLAGE
EWE STIFTUNG

Unsere Kooperationspartner*innen

Gemeinde Worpswede
Worpsweder Museen
Künstlerhäuser Worpswede
Galerie Altes Rathaus

LEBE DEIN AENDERN
fragen stellen
antworten finden
ideen entwerfen
lösungen gestalten

Anschrift

KW/R
KUNSTWERK RANDLAGE

DORFSTRASSE 34A
27726 WORPSWEDE

KW/R-Leitung:
MARIE S. UELTZEN
VOLKER SCHWENNEN

Kontakte

FON  04792  98 78 -350
eMAIL: post@kw-randlage.de

GASTZIMMER mieten:
FON  04792 98 78 -350
gast@kw-randlage.de

Bewerbungen & Anfragen:
STUDIOS | WOHNATELIERS
LIVE & THINK ROOM 
office@kw-randlage.de